Kontakt:

Bitte benutzen Sie das Kontaktformular um mit uns in Kontakt zu kommen.

 

Sie können eine Mitteilung hinterlassen.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.   Erforderliche Felder sind markiert

Last updated by at .

11 Kommentare

  1. Wolfgang Wittmann

    Hallo Jacek,
    vielleicht kannst du dich noch an mich erinnern. Wir haben uns in Öschelbronn kennengelernt. Es war mein letzter Aufenthalt dort und wir waren im gleichen Zimmer. Es muss im Februar 2019 gewesen sein. Bei mir war es der letzte Tag, und bei dir der Erste.
    Ich wollte mich einfach erkundigen wie es dir heute geht. Mir persönlich geht es gut. Ich habe schweren Symptome. Ausser alle paar Wochen eine Harndranginkontinenz die sehr lästig und auch schmerzhaft ist. Wenigstens lässt mich der Krebs noch in Ruhe.
    Öschelbronn will mich ja nicht mehr und ich komme mittlerweile damit klar.

    Dir und deiner Frau wünsche ich ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein gutes, vor Allem gesundes neues Jahr.
    Liebe Grüße, Wolfgang

  2. Holger Endtmann

    Guten Tag.
    Als indirekt Betroffener suche ich für meinen Schwager (77) mit Prostata-Karzinom Info’s. Hatte selbst 2009-2014 Blasentumore. Bin auf Ihren Internet-Auftritt gestoßen.
    Meine Frage: Trägt bei Ihnen die GKV die Kosten für ein mpMRT?

    • Guten Tag.
      Nach der derzeitigen Rechtslage werden die Kosten für mpMRT durch die GKV in der Regel nicht übernommen.
      Ich habe aber oft davon gehört, dass der Patient auch nicht immer dafür zahlen musste.

      Es besteht die Möglichkeit, dass der Patient die Untersuchung in einer Klinik/Krankenhaus bekommt und mit einer Einweisung ins Krankenhaus werden die Kosten übernommen.
      Außerdem einige Radiologen nach einer Rücksprache mit dem Urologen haben die Möglichkeit die Untersuchung so zu abrechnen, dass der Patient doch nichts zahlen muss. Das habe ich auch persönlich von einem Urologen gehört.
      Namen und Adressen kenne ich leider nicht nennen.

  3. Christoph Lehmann

    Guten Tag.
    Als selbst Betroffener bin ich auf Ihren Internet-Auftritt gestoßen und finde ihn sehr informativ. Bezüglich der Inkontinenz-Badehose muß ich leider hinzufügen, daß z. B. die TK (Techniker-Krankenkasse) diese Badehose nur für den therapeutischen Fall (z. B. Wassergymnastik) bezuschußt, aber nicht für die Freizeit.

  4. Eberhard Heurung

    Hallo, würde gerne so eine Inkontinenz – Badehose bestellen. Kann ich das bei ihnen machen?

  5. Teichmann, Ortwin

    Hallo Herr Wojcik,
    mit großem Interesse verfolge ich Ihre Beiträge im Internet. Was ich allerdings sehr
    bedauere, dass Sie nicht mehr zu unseren Gruppenabenden kommen; vermutlich
    krankheitshalber – aber keiner weiß es genau.

    Herzliche Grüße und alles Gute Ortwin Teichmann

    • Hallo Herr Teichmann,

      ja, tatsächlich, ich mache seit Oktober eine Chemotherapie, die mich gesundheitlich sehr beansprucht.
      Mein Bericht: Bericht
      Sobald es mir besser geht, komme ich zu unseren Gruppenabenden wieder.

      Ich wollte sogar am 15 Januar kommen, aber der Termin wurde verschoben…
      Wenn ich ausreichend kräftig werde, versuchen ich am 19 Februar vorbei zu kommen

  6. Norbert Wingerath

    Hallo,

    bitte stellt die Spendenkonto-Info auf SEPA um.

    Viele Grüße und schöne Feiertage
    Norbert Wingerath

  7. Möchte gerne an der Studie mitarbeiten. Bin selbst an Prostatakrebs erkrankt und
    operiert. Habe eine mittlere Harninkontinenz. Bitte teilen Sie mir den genauen Ort und Straße mit wo die Tagung am 11.02.2014 stattfindet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.