Mangelnde Hygiene in Kliniken, 40.000 Menschen sterben jährlich

Hygiene alarm in kliniken, etwa 40.000 Menschen sterben jedes Jahr als Folge mangelnder Hygiene in Kliniken

 

Wie die SÜDWEST PRESSE, Ulm / Neu-Ulm am 28.08.2014 informiert,  etwa 40.000 Menschen sterben jedes Jahr als Folge mangelnder Hygiene in Kliniken.

In deutschen Krankenhäusern infizieren sich nach Angaben der Deutschen Gesellschaft für Krankenhaushygiene (DGKH) jährlich rund eine Million Patienten mit Keimen.

Genauso viele Menschen erkranken jährlich an Krebs: =>  Krebs-Tumoren

Etwa 40.000 Menschen sterben jedes Jahr als Folge mangelnder Hygiene in Kliniken.

Diese Zahlen seien seit mehr als zwei Jahrzehnten in etwa konstant, sagt DGKH-Vorstand Klaus-Dieter Zastrow unserer Zeitung. Auch moderne Operationsmethoden, die im Vergleich zu früher oft nur kleine Eingriffe erfordern oder bessere Lüftungsanlagen hätten daran nichts ändern können.
Dabei wäre die Hälfte aller Krankenhausinfektionen aus seiner Ansicht vermeidbar, wenn das Thema Hygiene endlich in den Krankenhäusern ernst genommen würde.

Der ganze Artikel: =>  swp.de

Last updated by at .

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen